An den diesjährigen vereinsinternen Meisterschaften nahmen insgesamt 16 Vichter teil. Und sie boten Tischtennis auf richtig hohem Niveau.

Zunächst wurden in vier Gruppen die Viertelfinal-Teilnehmer ausgespielt. Dabei gab es die eine oder andere Überraschung - hier die Ergebnisse:

 

GRUPPE A

GRUPPE B

1. Muhammed Akar 3:0

1. Sebastian Kirch 2:1 (8:4 Sätze)

2. Marco Bertram 2:1

2. Tobias Schloßmacher 2:1 (7:5)

3. Michael Kramer 1:2

3. David Soumagné 2:1 (7:5) * direkter Vergleich

4. Alfred Reinartz 0:3

4. Dieter Hanf 0:3

 

 

GRUPPE C

GRUPPE D

1. Moritz Beume 3:0

1. Luca Winandi 3:0

2. Max Albracht 2:1

2. Niclas Conen 2:1

3. Leon Laloire 1:2

3. Leonard Weishaupt 1:2

4. Marvin Hanf 0:3

4. Niklas Block 0:3

 

Die Gruppenersten und -zweiten qualifizierten sich für das Viertelfinale. Auch hier lief das eine oder andere Match nicht immer wie vermutet ab - dazu die Resultate:

 

Muhammed – Tobias 0:3 (-3, -9-, -12)

 

Moritz – Niclas 3:2 (-9, 9, -9, 9, 4)

 

Basti – Max 0:3 (-9, -12, -6)

 

Marco – Luca 0:3 (-1, -6, -7)

 

In den Halbfinals kam es zu den folgenden Begegnungen:

 

Tobias – Moritz 3:2 (-9, -10, 8 ,7 ,8)

 

Max – Luca 1:3 (10, -10, -7 , -4)

 

Das Endspiel war eine 'enge Kiste' und es standen sich Luca und Tobias gegenüber. Dabei behauptete sich Tobias mit einem 3:2 Satzerfolg (9, -9, 9, -16, 11) in fünf knappen Durchgängen und mit 13:11 im Entscheidungssatz.

Damit setzte sich Tobias Schloßmacher durch und wurde neuer Vereinsmeister. Allerdings musste er die eine oder andere 'kribbelige' Situation durchstehen. So wurde er 'nur' Gruppenzweiter und musste im Halbfinale und im Enspiel jeweils über die volle Distanz gehen, ehe er neuer Titelträger wurde.

(raja)

 

Der Sieger