Aktuelle Nachrichten des TTC Stolberg-Vicht 2000

 

Der TTC Stolberg-Vicht trauert um seinen langjährigen Mitspieler und Vereinskameraden Achim Rumbach, der seiner langen und schweren Erkrankung erlegen ist.

Achim trat vor mehr als 25 Jahren der Tischtennisabteilung des VfB Vicht bei und blieb dem Vichter Tischtennis weiterhin treu, als sich 2000 aus der Tischtennisabteilung des VfB der TTC Stolberg-Vicht gründete.

Aufgrund seiner schweren Erkrankung konnte Achim leider nicht mehr aktiv am Vereinsgeschehen teilnehmen. Achim war für uns, über die vielen Jahre, immer ein verlässlicher Mitspieler und Sportfreund.

Wir werden stets seiner in Ehren gedenken.

 

Am 04. April fand in der Turnhalle Erlenweg die Vereinsmeisterschaft der Herren statt. Den Titel 2022 sicherte sich Maximilian Albracht im Finale gegen Engelbert Karmainski.

Zunächst wurde die Vorrunde in drei Gruppen zu je vier Spielern gespielt. In Gruppe 1 trafen der spätere Sieger Max Albracht, Joshua Stein, Michael Kramer und Thomas Stein aufeinander. Gruppe 2 bildeten Engelbert Karmainski, Lars Rüttgers, unser neuer Jugendtrainer Lorenzo Osten und Dieter Stempowski und die Gruppe 3 setzte sich aus Marco Bertram, Mike Bailly, Nachwuchstalent Elia Poschen und Rainer Peters zusammen. Gruppensieger wurden Max, Engelbert und Marco.

Die beiden besten Gruppenersten erhielten im Viertelfinale Freilose. Da alle drei Gruppensieger 3:0 Siege und 9:0 Sätze aufwiesen, mussten die gespielten Punkte über das Weiterkommen entscheiden. Dementsprechend waren Max und Engelbert automatisch für das Halbfinale qualifiziert.

Im Viertelfinale trafen dann der dritte Gruppensieger und die drei Gruppenzweiten aufeinander. Lorenzo unterlag gegen Mike mit 1:3 und Joshua mit 0:3 gegen Marco. Somit war das Halbfinale komplett. Engelbert gewann sein Halbfinale gegen Marco ebenso mit 3:0, wie Max gegen Mike.

Im erwarteten Endspiel kam es dann zu Duell der 1 gegen die 2 unserer Ersten. Hier setzte sich Max klar mit 3:0 gegen Engelbert durch und wurde neuer Vereinsmeister.

Ein besonderer Dank geht an Michael Kramer für die gelungene Organisation und seine Frau, die uns mit köstlichen Snacks aus ihrem Heimatland Brasilien verköstigte.

Heute Abend messen sich die Herren des TTC bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft. Neben "Ruhm und Ehre" geht es vor allem um den Spaß. Organisiert wird die Vereinsmeisterschaft von unserem Sportwart, Michael Kramer. Beginn der Vereinsmeisterschaft ist 19.30 Uhr in der Turnhalle Erlenweg in Münsterbusch. Wer also noch nicht vor hat oder einfach nur "Spitzentischtennis" sehen möchte, ist um 19.30 Uhr herzlich eingeladen.

Am 19./20.03. fanden im münsterländischen Ottmarsbocholt die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Senioren statt. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung vom dortigen Verein SC BW Ottmarsbocholt. Der Wettbewerb der Senioren 60 endete mit dem Einzeltitel für unsere Nr. 1, Engelbert Karmainski. Im gesamten Turnierverlauf gab Engelbert nur zwei Sätze ab. Hierzu nochmals herzlichen Glückwunsch, lieber Engelbert.

Zunächst ging es in der Gruppenphase gegen die Sportkameraden Andreas Knöfel (SV Dickenberg), Jörg Begemann (SV Bavenhausen) und Frank Schillen (SSV Preußen Elfringhausen). Gegen Knöfel und Schillen gelang Engelbert jeweils ein glattes 3:0. Lediglich gegen Begemann kam es zu einem Satzverlust. Hier verlor Engelbert den ersten Satz mit 11:8, konnte dann aber die anderen drei, mit 11:9, 11:5 und 11:2, für sich entscheiden.

Im Viertelfinale wartete dann Peter Lattek von der TTG Netphen. Auch hier gewann Engelbert sicher mit 3:0. Der dritte Satz war mit 17:15 allerdings hart umkämpft. Jetzt stand das Halbfinale auf dem Plan. Der Gegner hieß Murteza Aldirmaz von der MTG Essen-Horst. Gegen Aldirmaz gab Engelbert den zweiten und letzten Satz des Turniers ab. Mit 11:13, 11:3, 11:9 und 11:5 war das Finale erreicht. Im Finale kam es zum Duell mit Ulrich Watermann (TuS Bexterhagen/Kreis Lippe). Im Finale ließ Engelbert auch Watermann keine Chance und gewann sicher mit 3:0-Sätzen.

Hier geht es zur Turnier-Übersicht.