Aktuelle Nachrichten des TTC Stolberg-Vicht 2000

Die fünfte Herren-Mannschaft des TTC gastiert heute in Aachen bei der vierten Mannschaft der TTC Justiz. Für die Kupferstädter wollen Willi Hirtz, Michael Kramer, Rainer Peters und Alfred Reinartz versuchen ihre kleine Siegesserie weiter auszubauen. Spielbeginn in der Sporthalle der kath. Grundschule Luisenstraße ist um 19.30 Uhr.

Am vergangenen Samstag traf unsere erste Herren und die SG RW Gierath aufeinander. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Match an dessen Ende ein gerechtes 8:8-Unentschieden stand.

Das Doppel Engelbert Karmainski/Maximilian Albracht brachte den TTC zunächst 1:0 in Front. Engelbert und Max gewannen gegen Reuland/Schaller 3:0. Nachdem im Anschluss die Doppel durch Tobias Schloßmacher/Niclas Conen (0:3 gegen Dimmig/Peiffer) und Marco Bertram/Lucas Winandi (2:3 gegen Mohr/Keil) verloren gingen, wechselte die Führung zunächst nach Gierath.

Im oberen Paarkreuz konnte Engelbert sein Einzel gegen Mark Peiffer knapp im "Fünften", mit 11:9, für sich entscheiden und glich für den TTC wieder aus. Kurze Zeit später brachte Johannes Dimmig den Gast aus Gierath wieder in Front. Dimmig gewann gegen Tobias 3:0. Durch Siege von Max gegen Schaller (3:1), Marco (14:12 im Schlußsatz) gegen Reuland und Luca (3:0) gegen Simon Keil, konnte der TTC zunächst mit 5:3 in Führung gehen. Nachdem die nächsten drei Einzel allesamt verloren gingen, wechselte die Führung wieder an die Gäste.

Max glich dann wieder mit seinem 3:0-Sieg gegen Reuland aus. Schaller brachte den Gast aus dem Kreis Neuss erneut in Führung (3:1 gegen Marco). Luca und Niclas konnten das Spiel dann nochmals drehen. Luca gewann mit 3:1 gegen Mohr und Niclas mit 3:0 gegen Keil. Damit führte der TTC vor dem abschließenden Doppel mit 8:7. Im Schlußdoppel unterlagen Engelbert und Max dann allerdings mit 7:11, 13:15 und 9:11 gegen Dimmig/Peiffer. So nahmen die Gäste einen verdienten Punkt mit nach Gierath.

Einzel: Engelbert Karmainski 1:1, Tobias Schloßmacher 0:2, Maximilian Albracht 2:0, Marco Bertram 1:1, Luca Winandi 2:0 und Niclas Conen 1:1.

Doppel: Karmainski/Albracht 1:1, Schloßmacher/Conen 0:1 und Bertram/Winandi 0:1.

Hier findet ihr den Spielbericht.

Zum dritten Mal in Folge mußte unsere Jungen 18 ohne ihre etatmäßige Nr. 1 Kenan Icöz antreten und blieb trotzdem zum dritten mal in Folge ohne Niederlage. Am Ende stand ein gerechtes 5:5-Unentschieden gegen Alemannia Aachen III.

Im Doppel brachten zunächst Elia Poschen und Luca Sachs den TTC mit 1:0 in Führung. Nach Siegen im Einzel von Ben Eisenberg (3:0 gegen Jan Leopold Steinlechner) und Elias 3:0-Sieg gegen Robin Müller, konnte die Führung zunächst sogar auf 3:0 ausgebaut werden. Tim Braunleder verlor im Anschluss ebenso 0:3 gegen Brett 1 der Alemannen, Carlos Wiegert, wie Luca gegen die Nummer 2, Robin Müller.

Im Duell der Spitzenbretter behielt Elia mit 3:0 (12:10, 11:9, 11:5) gegen Carlos Wiegert die Oberhand und stellte das Ergebnis auf 4:2. Luca musste sich anschließend erst im fünften Satz mit 8:11 gegen Steinlechner geschlagen geben. Durch die 1:3-Niederlage von Tim gegen Müller, konnte Alemannia erstmals ausgleichen. Elia brachte den TTC mit seinem dritten Einzelsieg (3:0 gegen Steinlechner) wieder in Front. Im letzten Einzel egalisierte Alemannia jedoch wieder den Vorsprung. Ben unterlag Carlos Wiegert glatt mit 0:3.

In der Tabelle bleiben unsere "Nachwuchs-Cracks" hinter den Top-Favoriten von Arminia Eilendorf und Fortuna Aachen auf einem ausgezeichneten dritten Rang.

Einzel: Elia Poschen 3:0, Tim Braunleder 0:2, Ben Eisenberg 1:1 und Luca Sachs 0:2. Doppel: Poschen/Sachs 1:0. Hier geht es zum Spielbericht.

So bitter der Abend für die 4. Mannschaft war umso erfolgreicher endete er für die "Fünfte". Die 5. Herren wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte klar mit 8:1 bei der sechsten Mannschaft des Würselener SV.

Wie schon eine Woche zuvor gegen Kesternich, konnten auch dieses Mal beide Doppel gewonnen werden. Zunächst gewannen Willi Hirtz und Michael Kramer mit 3:0 gegen Rhode/Becker, bevor Rainer Peters und Alfred Reinartz mit ihrem 3:1-Sieg gegen Treitz/Aretz nachlegen konnten. Michael und Willi gewannen dann ihre Spiele mit jeweils 3:0 deutlich gegen Treitz bzw. Aretz. Alfred musste sich dann Sophia Rhode mit 1:3 geschlagen geben. Rainer konnte für den TTC nachlegen und behielt glatt mit 3:0 (12:10, 11:9 und 11:8) gegen Fynn Becker die Oberhand. So ging man mit einer beruhigenden 5:1-Führung in die "Halbzeit".

Das obere Paarkreuz hielt sich auch weiterhin schadlos. Willi gewann gegen die Nummer 1 des WSV, Jan-Philipp Treitz, mit 11:4, 11:7 und 11:7. Im Anschluß musste Michael über fünf Sätze gegen Dennis Aretz gehen. Gewann aber letzlich mit 3:2 nach 1:2-Satzrückstand. Wie schon letzte Woche war es Rainer wieder vorbehalten den Abend zu beenden. Rainer gewann gegen Sophia Rohde klar mit 11:7, 11:7 und 11:8 und setzte somit den Schlusspunkt zum 8:1-Erfolg.

Einzel: Willi Hirtz 2:0, Michael Kramer 2:0, Rainer Peters 2:0 und Alfred Reinartz 0:1. Doppel: Hirtz/Kramer 1:0 und Peters/Reinartz 1:0.

Den Spielbericht findet ihr hier.